Unsere Küche

Die chinesische Küche ist dafür bekannt, dass sie bei der Abfolge der Speisen den Ausgleich und eine gute Balance sucht. Das bedeutet, dass in China ein eher mild gewürzter Hauptgang folgt, wenn die Vorspeise, etwa eine Suppe, besonders scharf war. Andererseits wird ein echter Chinese bei (s)einer Menüwahl einen süßen Nachtisch ordern, wenn das Hauptgericht scharf war...

Das reich der Mitte zeigt sich daher auch beim essen durch den Buddhismus inspiriert und sucht auch bei den Zutaten ein Gleichgewicht. Gerade den Saucen kommt damit eine besondere Bedeutung zu, da die vielen Speisen erst ihre ureigen Note und einen ganz besonderen Geschmack verleihen. 

In der tat sind Saucen- und das in der westlichen wie auch fernöstlichen Küche- "ein ganz besonderer Saft". Eine sehr spezielle Mischung, die im "böserchinese" obendrein hausgemacht ist. Die Hoisin Sauce zum Beispiel wird vom koch aus verschiedenen Zutaten zusammengestellt und damit eigenhändig gemischt. Quasi ein streng gehütetes Firmengeheimnis und Familienrezept. Das gilt übrigens auch für alle übrigen Saucen, die sämtlichen Gerichten und Hühnerspießen ihren eigenen und unverwechselbaren Geschmack verleihen!